Sitemap
Impressum
Kontakt
Suchen
 
Funktionsweise

Installation
Der altavier Booster basiert auf einem eigenen J2EE-Web-Server und erfordert keine zusätzliche Installation von weiteren Web-Servern (z.B. Tomcat, WebSphere). Er bietet ein komfortables Browserinterface, von dem aus alle Einstellungen vorgenommen werden können.

  • Einfache Bedienung
  • Vielzahl von Betriebssystemen (z.B. Linux, Unix, Windows)
  • Keine zusätzlichen Protokolle oder Sockets

Konfiguration
Die Konfiguration des Boosters ist einfach im Browser vorzunehmen und erlaubt die freie Verwaltung aller abzulegenden Elemente bis auf Pfad-Ebene.

  • Zeit- oder requestgesteuerte Refresh-Intervalle
  • Expired-time
  • Anhänge (Attachements) für Downloads sowie Bilder können ebenfalls im Booster-Speicher abgelegt werden
  • Die Speichernutzung des Boosters kann begrenzt werden, so dass auch andere Applikationen den Speicher nutzen können.
  • Definition der bevorzugten Browser-Konfiguration  

Komprimierung
HTML-Seiten und Attachements können beim Ablegen in den Speicher des Boosters gepackt (gzip-Format) werden.

  • Verringerung des Speicherbedarfs bis zu einem Faktor von 1:5
  • Verkürzung der Antwortzeiten der Browser-Clients
  • Weniger Netzwerktransfervolumen
  • Gezielte Ausgabe durch intelligentes Anfragen-Management

Optimierte Header-Ergänzung
Für das optimale Cachen von HTML-Seiten durch den Browser-Client müssen verschiedene Header-Informationen übermittelt werden (z.B. expired-time, last modified). Da viele Web-Server Informationen wie Expired-time, Last-modified etc. nicht in ausreichendem Maße unterstützen, können diese Informationen im Booster frei konfiguriert werden.

Performantes Cache-Refreshing
Der altavier Booster führt ein initiales Pre-Loading bzw. Refreshing des eigenen Speichers via modernster Spider-Crawler-Technolgie durch. Dies geschieht zum einen durch paralleles Scannen des Web-Servers und zum anderen durch ein paralleles Laden und Zippen der HTML-Seiten, Bilder und Attachements in den Speicher.

Keine Veränderung der bestehenden und bekannten URLs
Der altavier Booster verhält sich wie der Web-Server. Die Browser-Clients müssen keinen zusätzlichen Booster konfigurieren, so dass auch Bookmarks, die innerhalb der Browser-Favoriten abgelegt wurden, funktionsfähig bleiben.